—  

Herzlichen Glückwunsch an Filmmusik-Studentin Anne-Marlene Bicking zum Gewinn des Deutschen Musikautorenpreis der GEMA in der Kategorie „Nachwuchs“!!!

"Anna-Marlene Bicking ist seit vielen Jahren als Komponistin, Arrangeurin und Sängerin in verschiedenen Jazz- und Pop-Projekten professionell tätig. Sie komponierte bereits für Kurzfilme, Dokumentar- und Spielfilme sowie die TV-Serie „Schloss Einstein“. „Ich freue mich so sehr, dass ich andere Menschen mit meiner Musik berühren kann. Von anderen Musikautoren für die eigene Arbeit wertgeschätzt zu werden, ist eine große Auszeichnung für mich. Diesen Preis möchte ich mit all meinen tollen Kolleginnen teilen und euch sagen: Lasst uns immer weiter machen“, sagt Bicking."

Pressemitteilung GEMA

  —  

Am 22. Januar startet in Saarbrücken das 39. Filmfestival Max Ophüls Preis 2018 für den deutschen Filmnachwuchs und folgende Filmmusikstudierende sind mit ihren Beiträgen dabei! #filmuni

Wettbewerb Kurzfilm:
ROYAL AFFAIRS (D 2018; Regie: Jade Li)
Musik: Carl Ludwig Wetzig

KUGELMENSCHEN (D 2018; R: Sophie Linnenbaum)
Musik: Markus Zierhofer

Wettbewerb Mittellanger Film:
SIEBENPUNKT (D 2018; R: Jonas Ludwig Walter). (Koproduktion mit dem MDR - Mitteldeutscher Rundfunk in der Reihe „Kurzkino“)
Musik: Sebastian Schmidt

Wettbewerb Dokumentarfilm:
KINDSEIN-Ich sehe was, was Du nicht siehst (R: Lilian Nix)
Musik: Dascha Dauenhauer

Reihe MOP Shortlist:
RIEN NE VA PLUS (R: Sophie Linnenbaum)
Musik: Marcus Sander

  —  

Die Filmuniversität Babelsberg und 24– Das Wissensportal der Deutschen Filmakademie haben gemeinsam eine digitale und nicht-kommerzielle Videoreihe ins Leben gerufen. Im Gespräch mit Professorinnen und Professoren der Filmuniversität stellen die Filmpreisnominierten methodisch fundiert den Weg von der ersten künstlerischen Idee bis hin zur finalen Fassung des Films dar.

Die Reihe startet musikalisch: Unter dem Titel „Masterclass Filmmusik – Wie wird’s gemacht?“ spricht der Initiator des Projekts, Prof. Karim Sebastian Elias mit den zum Deutschen Filmpreis 2017 nominierten Filmkomponisten. Den Anfang macht Oli Biehler. Er berichtet über seine Arbeit an Johannes Nabers „Das Kalte Herz“, für die er mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet wurde. Weiter geht es in Kürze mit Johannes Repka („Tim Tahler“) und Bruno Coulais („Marie Curie“).

Masterclass Filmmusik – Wie wird’s gemacht? Prof. Karim Sebastian Elias im Gespräch mit Oli Biehler: