—  

Die Jubiläumsausgabe des renomierten Filmfestivals Max Ophüls findet vom 14. – 20. Januar 2018 in Saarbrücken statt. Auch dieses Jahr sind Filmmusik-Studierende und Filmmusik-Alumni mit ihrer Filmmusik zu diversen Filmen vertreten:

 

Wettbewerb Spielfilm:
Der Film "ENDZEIT" (Regie: Carolina Hellsgård) mit der Filmmusik von unserer Alumna Franziska Henke feiert seine deutsche Erstaufführung.

Im Wettbewerb Kurzfilm:
Der Film "WEIT DRAUSSEN" (Regie: Jan-Peter Horstmann) mit der Filmmusik von unserer Studierenden Anna Kühlein feiert auf dem Max Ophüls Festival seine Uraufführung

Der Film "NACHTHALL" (Regie: Victoria Schulz) mit der Filmmusik von unseren Studierenden Franziska May und Anna Kühlein feiert ebenso seine Uraufführung.

 

Hier das komplette Filmprogramm.

  —  

Auch 2018 waren unsere Alumni wieder in vielen und vor allem vielfältigen Projekten tätig. Hier eine Auswahl an entstandenen Filmmusiken, Radiohörspielen, Instrumentalwerken und diversen anderen Projekten:


ALEXANDRA BARKOVSKAYA
Lake of Joy -  D.: Aliaksei Paluyan (2018)
Dust - D.: Udita Bhargava (Unafilm, Medienboard Berlin-Brandenburg, Film University “Konrad Wolf”)


BENJAMIN DICKMANN
24 ROOMS - ARCHIVE - 24-teilige 360° Video Serie, Mixed Media
Ich bin die Bassdrum, du bist der Bass (Remix) - Musikvideo 3D Animation, Performance Video, 4 Min, Musik: 2Raumwohnung/Jan Oberländer, Konzeption & Realisation: Benjamin Dickmann


DANIEL KAISER
Die ewige Welle (Tatort), R: Andreas Kleinert, P: Wiedemann und Berg Television)


DERIK LISTEMANN
Küss die Hand Krüger, Instrumentation, Regie: Marc-Andreas Borchert


ENIS ROTTHOFF
Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon- R: Florian Gallenberger, 116min
Atlas - R: David Nawrath, 99min
The Sunlit Night - R: David Wnendt, 106min
White Orchid - USA, R: Steve Anderson, 82min


FELIX RAFFEL
De Superjhemp Retörns, R: Félix Koch
A Young Man With High Potential, R: Linus De Paoli
Die Sorgenfresser, R. Gerhard Hahn, 26x11min (Miniserie)


FELIX RÖSCH
Orchesterfremdung, Instrumentalstück, 20 min, hier reinhören
Prèlude, R: Sabrina Sarabis, hier reinhören


FRANZISKA HENKE
Endzeit, R: Carolina Hellsgård, 90min


JOHANNES REPKA
Hedon, R: Julian Dieterich,


LEONARD PETERSEN
SOKO Potsdam, R. Stefan Bühling, ZDF
Home After War, R: Gayatri Parameswaran
Honeckers Unheimlicher Plan, R: Katharina Herrmann, Konrad Hermann, ARD


MATIJA STRNIŠA
House of Hummingbird - World Premiere at 23rd Busan Film Festival
First Driver - Commercial for Mercedes-Benz USA and RG/A
The Golan Swimming Pool - World Premiere at 39. Film Festival Max-Ophüls-Prize
Ein Weg - Theatrical Release in Germany


PEER KLEINSCHMIDT
Mein liebster Stoff, R: Gaya Jiji, 96min


PHILLIP FENEBERG
Oh Gloria, R: Ingo Rasper


STEFAN MARIA SCHNEIDER
Küss die Hand, Krüger, R: Marc-Andreas Bochert, 90min
Käpt’n Sharky, R: Jan Stoltz, Hubert Weiland, 73min
Der kleine Drache Kokusnuss - Auf in den Dschungel!, R: Anthony Power


THERESE STRASSER
Herzkino.Märchen (1 Episode: Der Froschkönig), R: Jeanette Wagner
Tarantino! The Musical?, R: Jean-Luc Julien, 2min


TINA PEPPER
Rückenwind von vorn, R: Philipp Eichholtz, 80min
Sankt Maik (10 Episoden), RTL
Kim hat einen Penis, R: Philipp Eichholtz, 84min

  —  

ROBOT KOCH

Produzent und Komponist Robot Koch gibt einen Workshop an der Filmuniversität.

Der seit 2013 in LA lebende und arbeitende Robert 'Robot' Koch gehört momentan zu spannendsten und innovativsten Elektronik-Produzenten. 2014 gewann er den Deutschen Musikautorenpreis als bester Komponist in der Kategorie 'Komposition Elektro'. Robot Koch ist auch als Komponist für andere Künstler tätig. So produzierte er Verstrahlt von Marteria und das Album Home Work Soul für Max Mutzke. Seine Musik lief unter anderem in US-Fernsehserien wie THE BLACKLIST oder HOW TO GET AWAY WITH MURDER.
Sein aktuellstes Projekt ist "Sphere" - konzipiert für 360-Grad-3D-Visuals-Shows in Planetarien in Zusammenarbeit mit dem Künstler Mickael Le Goff hat Robot Koch einen Soundtrack dazu komponiert.

Für mehr Informationen: Robot Koch Homepage